Die Regenmaschine

Eine Holztrommel, mit Orgelwind angetrieben, dreht im Kreise und die darin eingebrachten Metallkugeln schlagen über Schikanen an die Blechwand/das Blechband der Trommel.

Dank dem kombinierten Einsatz dieser Regenmaschine mit den riesigen Prospektpfeifen entstehen ab 1862 legendäre Orgelgewitter: Konzerte mit Szenen hinter der Stirn, wo Klanglawinen zum Gefühlsschauer mutieren...

Die Regenmaschine.pdf Die Regenmaschine.pdf
Größe: 43,222 Kb
Typ: pdf